Oberstaufen
Polizei: Opfer war an Brand selbst schuld

'Wir gehen von einer fahrlässigen Brandstiftung durch das Opfer aus.' Mit diesen Worten beschrieb gestern Polizeisprecher Christian Owsinski die Ursache für den Wohnungsbrand in Oberstaufen, bei dem ein 56-Jähriger ums Leben gekommen war. Für ein Fremdverschulden gebe es keine Anhaltspunkte. Laut Obduktion war der Mann an einer Kohlenmonoxid-Vergiftung gestorben.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen