Os Pfarrkirche F
Neue Kirchenfenster in Oberstaufen gesegnet

Schon bei Beginn der Renovierung der Staufener Pfarrkirche St. Peter und Paul im Jahr 1977 war es ein großes Anliegen, den Bestand der Farbglasfenster zu erweitern. Vor allem aus finanziellen Gründen dauerte es aber 35 Jahre, bis die drei von Professor Franz Bernhard Weisshaar entworfenen Fenster an der Süd- und Nordseite gesegnet wurden.

Das Projekt vollendete gestern Pfarrer Dr. Johannes Netzer bei einem Gottesdienst.

Die Fenster zeigen den Propheten Elija sowie Johannes den Täufer aus dem Alten und Neuen Testament, die Reformatorin und Kirchenlehrerin Teresa von Avila (1515-1582) sowie Edith Stein, an deren Heiligsprechung 1998 in Rom auch eine Pilgergruppe aus Oberstaufen teilgenommen hatte. 'Alle Dargestellten haben sich leidenschaftlich für den Glauben eingesetzt', erinnerte Pfarrer Netzer.

Die Kirchenfenster waren in den Münchner Werkstätten für Mosaik und Glasmalerei 'Gustav van Treeck' gefertigt und vor einigen Tagen eingesetzt worden. Die rund 80 000 Euro Kosten wurden durch Spenden finanziert.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ