Erweiterung
Kindergarten in Oberstaufen hat jetzt Platz für 160 Kinder

Pfarrer Johannes Netzer (rechts) segnete die Erweiterung des Kindergartens St. Peter und Paul in Oberstaufen samt der neu gestalteten Außenanlagen. Mit dabei (von links) Leiterin Regina Dreser, Kindergarten-Verwalter Martin Dorner, Bürgermeister Martin Beckel, Landtagsabgeordneter Eric Beißwenger.
  • Pfarrer Johannes Netzer (rechts) segnete die Erweiterung des Kindergartens St. Peter und Paul in Oberstaufen samt der neu gestalteten Außenanlagen. Mit dabei (von links) Leiterin Regina Dreser, Kindergarten-Verwalter Martin Dorner, Bürgermeister Martin Beckel, Landtagsabgeordneter Eric Beißwenger.
  • Foto: Olaf Winkler
  • hochgeladen von Pia Jakob

Es ging rekordverdächtig schnell: Im August 2016 gab es erste Gespräche zwischen Kirche, Kindergarten und der Marktgemeinde Oberstaufen über die Notwendigkeit, den bestehenden Kindergarten St. Peter und Paul zu erweitern. Im September 2017 war Baubeginn und mit Beginn des neuen Kindergarten-Jahres haben die Mädchen und Buben ihre neuen Räume bezogen. Die hat jetzt Pfarrer Dr. Johannes Netzer gesegnet.

Nach der jetzt abgeschlossenen Erweiterung bietet die Einrichtung 125 Kindergarten- und 36 Krippen-Plätze.

Mehr über das Thema erfahren Sie in der Montagsausgabe des Westallgäuers vom 01.10.2018.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen