Vertrags-Verlängerung
Heidi Thaumiller bleibt Tourismus-Chefin in Oberstaufen

Heidi Thaumiller bleibt die neue Tourismus-Chefin in Oberstaufen. Am Donnerstagabend (20.10.16) stimmte der Gemeinderat vorzeitig einer Verlängerung ihres Vertrages zu.

Erst im Januar 2016 hatte die frühere Tourismusdirektorin von Oberstdorf den Posten an der Spitze der Oberstaufen Tourismus Marketing GmbH (OTM) von Bianca Keybach als Elternzeit-Vertretung übernommen. Diese will jedoch nach der Geburt ihres 2. Kindes aus privaten Gründen nicht mehr nach Oberstaufen zurückkehren.

'Nach zehnjähriger Tätigkeit als Geschäftsführerin der OTM lassen wir Bianca Keybach nur schweren Herzens ziehen. Sie hat in dieser Zeit sehr viel bewegt und den Tourismus in Oberstaufen deutlich vorangebracht', so Oberstaufens Bürgermeister Martin Beckel. Er warb nun im Gremium für eine Verlängerung des Vertrages mit Heidi Thaumiller. 'Dass wir mit Frau Thaumiller eine optimale Nachfolgerin gefunden haben, hat sich schon in den ersten zehn Monaten gezeigt. Die 51-Jährige hat neue Weichen für die Entwicklung Oberstaufens gestellt. Was stand also näher, als sie von einer langfristigen Zusammenarbeit zu überzeugen und den eingeschlagenen Weg weiter miteinander zu gehen.'

Thaumiller modernisierte bereits die IT-Infrastruktur des von Bianca Keybach entwickelten 'digitalsten Kurortes Deutschlands', richtete das öffentliche WLAN-Netz auf die gestiegenen Bedürfnisse der Gäste neu aus und schärfte Profil und Markenauftritt von Deutschlands einzigem Schroth-Heilbad.

Nach der Vertragsverlängerung will die erfahrene Touristikerin die eingeleiteten Veränderungen in Oberstaufen zügig umsetzen: Im November soll die Tourist-Info im Haus des Gastes umgebaut und mit einem Multimediabereich neu gestaltet werden, in dem Besucher dann Naturschauspiele und Drohnenflüge mit 360-Grad-Brillen erleben werden. Noch vor dem Weihnachtsgeschäft sollen Gäste Gutscheine für einen Oberstaufen-Urlaub am heimischen PC gestalten und als Geschenk oder Ansparung für den eigenen Urlaub ausdrucken können. Und ab Frühjahr wird das lokale Oberstaufen-TV in Hotelzimmern und an Hotspots zu empfangen sein. Dort sollen auch neue Imagefilme und kurzweilige Clips für Oberstaufens einzigartiges Heilmittel, die Schroth-Kur als natürliche Regenerations- und Detox-Kur werben.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen