Bergwacht
Gehörlose von Berghütte gerettet: Gruppe erkrankt plötzlich

Zu einem Großeinsatz der Rettungskräfte kam es gestern Abend in Oberstaufen-Steibis. Nach ersten Informationen der Allgäuer Zeitung erkrankten fünf Menschen auf einer Berghütte plötzlich schwer und mussten von Rettungsdienst und Bergwacht ins Krankenhaus gebracht werden. <%IMG id='1003603' title='BRK'%>

Das Berghaus auf dem die Gruppe von Gehörlosen untergebracht war, ist aus dem Tal mit Fahrzeugen zu erreichen. Die Ursache der plötzlichen Erkrankung der Gruppe ist bisher noch ungeklärt. Aufgrund der Symptome lautet laut Polizei der Verdacht auf Noroviren.

Das Gesundheitsamt wurde bereits eingeschaltet. Noroviren zählen zu den häufigsten Erregern infektiöser Erkrankungen von Magen und Darm. Die Symptome sind unangenehm, bei gesunden Menschen aber meist nicht lebensbedrohlich.
 

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by Gogol Publishing 2002-2020

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen