Bergwacht
Erkrankten Urlaubern auf Hütte in Oberstaufen-Steibis geht es wieder besser

Zu einem Großeinsatz der Rettungskräfte ist es wie berichtet am Sonntagabend auf einer Berghütte in Oberstaufen-Steibis gekommen. Insgesamt zehn Menschen waren plötzlich erkrankt und zeigten Symptome wie Übelkeit, Erbrechen und Fieber. Zwei Personen wurden zur weiteren Beobachtung in Krankenhäuser in der Region eingeliefert. <%IMG id='1024641' title='Christoph 17'%>

Neun von zehn Erkrankten befinden sich inzwischen wieder auf dem Weg der Besserung und können den Urlaub fortsetzen, teilt das Landratsamt mit. Ein erster Verdacht auf Noroviren als Ursache für die plötzliche Erkrankung bestätigte sich nicht. Derzeit deutet vieles darauf hin, dass die Urlauber den Erreger bereits vor dem Hüttenaufenthalt aufgenommen haben.

Nach dem bisherigen Erkenntnisstand habe die Gruppe von gehörlosen Urlaubern zuvor zwei Tage lang an einem Zeltlager teilgenommen. Alle erkrankten Personen hätten dort Wasser aus demselben Bachlauf getrunken. In Anbetracht des zeitlichen Ablaufs und der Symptome geht das Gesundheitsamt derzeit davon aus, dass die Erkrankungen auf verunreinigtes Bachwasser zurückzuführen sind. Laborergebnisse stehen noch aus und werden erst in den kommenden Tagen erwartet.

Auf Veranlassung des Gesundheitsamtes wurden auf der Berghütte in Oberstaufen-Steibis aus Sicherheitsgründen umgehend umfangreiche Hygiene- und Desinfektionsmaßnahmen veranlasst, um weitere Erkrankungen möglichst zu vermeiden. Die Urlaubergruppe kann laut Landratsamt aber den Urlaub auf der Oberallgäuer Berghütte fortsetzen.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by Gogol Publishing 2002-2020