Pläne
Das ehemalige Krankenhaus in Oberstaufen soll umgebaut werden

Wie geht es weiter mit dem dem ehemaligen Oberstaufener Krankenhauses in der Schlossstraße? Darüber hat jetzt der Gemeinderat diskutiert. Ein Umbau des Gebäudes soll geprüft worden. Sollte dieser zu teuer werden, ist sogar ein Abriss des alten Klinikgebäudes im Gespräch.

Derzeit steht eine Arztpraxis im Untergeschoss leer. Man befinde sich in Gesprächen mit den Kliniken Oberallgäu, damit die Räume bis Ende des Jahres wieder genutzt werden, erklärte Bürgermeister Martin Beckel. Dies werde jedoch nicht ohne Umbauarbeiten machbar sein.

Weil eine neue Praxis aufgrund der hohen Investitionen in Geräte nicht kostendeckend sei, erwarten die Kliniken eine Mietminderung oder -aussetzung. Zudem soll ein zentraler Eingang zu den Arztpraxen im Untergeschoss geschaffen werden. Die Gemeinde soll einen neuen Überdachungsbereich finanzieren, erklärte Bürgermeister Beckel. Eine Förderung für den Umbau gebe es wohl nicht.

Mehr über das Thema erfahren Sie in der Dienstagsausgabe des Allgäuer Anzeigeblatts vom 27.06.2017.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen