Bauarbeiten
Bundesstraße 308 bei Oberstaufen kommenden Herbst mehrere Wochen gesperrt

An der Einmündung von der Kreisstraße auf die Bundesstraße 308 beim sogenannten Hündle haben sich schon zahlreiche schwere Unfälle ereignet. Damit soll in einem Jahr Schluss sein. Ein Kreisverkehr mit einem Durchmesser von 60 Metern wird diese Gefahrenstelle ab Herbst kommenden Jahres entschärfen.

Rund 1,4 Millionen Euro werde alleine der Kreisel kosten. Der Markt Oberstaufen muss davon rund 180.000 Euro übernehmen, inklusive rund 100.000 Euro für die Anbindung des Hündles. Der Kreisel erfordert nicht nur einen kräftigen Griff in den öffentlichen Geldbeutel, auch die Autofahrer werden während der Bauzeit einiges an Geduld benötigen. Rund vier bis fünf Wochen wird die Bundesstraße hier voll gesperrt, sagte gestern Thomas Hanrieder im Gespräch mit dem Allgäuer Anzeigeblatt.

Warum auch schon vor dem eigentlichen Baubeginn mit Behinderungen zu rechnen sein wird, erfahren Sie im Allgäuer Anzeigeblatt vom 05.12.2014 (Seite 27).

Das Allgäuer Anzeigeblatt erhalten Sie im ganzen Allgäu

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen