Tierhaltung
Bio-Landwirtschaft: Glückliche Kühe und Kälber im Oberallgäu

Im Oberallgäu gibt es immer mehr Bio-Landwirte, während die Zahl der konventionell betriebenen Höfe zurückgeht.

Waren es im vergangenen Jahr noch 338 Biobetriebe, sind es derzeit 373. Die Allgäuer Zeitung hat einen Landwirt besucht, der biologisch wirtschaftet. Benedikt Berger aus Oberstaufen-Ifen setzt auf artgerechte Tierhaltung. Das Bio-Fleisch von seinen Kälbern vermarktet er selbst.

Wie er das macht und warum er zum Bio-Bauern geworden ist, lesen Sie im Allgäuer Anzeigeblatt vom 25.06.2015.

Die Allgäuer Zeitung erhalten Sie im ganzen Allgäu

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen