Rettung
Bergwacht rettet verletzte Wanderin am Seelekopf

Im Einsatz war am Mittwochabend die Bergwacht Oberstaufen: Eine Wanderin verunglückte am Seelekopf bei Steibis. Die Westallgäuerin stürzte nachmittags auf dem steilen Weg vom Grat zur Seelealp und zog sich dabei eine offene Knieverletzung sowie Abschürfungen am Arm zu.

Der alarmierte Rettungshubschrauber war bereits im Anflug auf die Verletzte, als eine bewusstlose Person an der Bergstation der Hochgratbahn gemeldet wurde. So drehte der Pilot wieder ab, um die Notärztin zunächst an der Bergstation abzusetzen. Dort stellte sie fest, dass die als bewusstlos gemeldete ältere Dame einen Kreislaufkollaps erlitten hatte.

Die Frau konnte nach einer medizinischen Untersuchung mit der Bergbahn ins Tal fahren. Der Hubschrauber hatte inzwischen zwei Retter der Bergwacht zur Unfallstelle am Seelekopf geflogen. Dort wurden die Verletzungen der verunglückten Wanderin medizinisch versorgt und die Frau transportfähig gemacht.

So konnte sie am Bergetau – unter dem Hubschrauber hängend – zur Talstation der Hochgratbahn geflogen werden. Insgesamt waren vier Retter der Bergwacht Oberstaufen und der Rettungshubschrauber Christoph 17 aus Kempten im Einsatz.

Autor:

Michael Mang aus Kempten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019