• 10. Juli 2018, 07:26 Uhr
  • 210× gelesen
  • 0

Sport
Handballer Stefan Salger (21) aus Oberstaufen wechselt vom TVB Stuttgart nach Ludwigshafen

Das Spiel gegen Wetzlar am letzten Spieltag war gleichzeitig der letzte Auftritt von Stefan Salger (blaues Trikot) für den TVB Stuttgart. In der neuen Spielzeit läuft der 21-Jährige aus Oberstaufen für die Eulen aus Ludwigshafen auf.
Das Spiel gegen Wetzlar am letzten Spieltag war gleichzeitig der letzte Auftritt von Stefan Salger (blaues Trikot) für den TVB Stuttgart. In der neuen Spielzeit läuft der 21-Jährige aus Oberstaufen für die Eulen aus Ludwigshafen auf. (Foto: imago)

Stefan Salger ist im Stress – und das, obwohl die neue Saison in der Handball-Bundesliga erst Ende August beginnt. Doch für den 21-jährigen Jungprofi aus Oberstaufen gab es einiges zu organisieren, nachdem sein Wechsel vom TVB Stuttgart zum Ligakonkurrenten nach Ludwigshafen unter Dach und Fach gebracht wurde. Aus dem „Wild Boy“, wie Stuttgarter Spieler genannt werden, wird nun also eine Eule.

Der Vereinsname beruht auf einer Sage des Ludwigshafener Stadtteils Friesenheim. Dort wird Salger in Zukunft spielen und trainieren. Der tierische Hintergrund war allerdings nicht ausschlaggebend für den Wechsel vom Neckar an den Rhein. „Mit meiner Spielzeit war ich in der Endphase der vergangenen Saison nicht zufrieden“, sagt Salger.

Mehr über das Thema erfahren Sie in der Dienstagsausgabe unserer Zeitung vom 10.07.2018.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH
Powered by Gogol Publishing 2002-2018