Jubiläum
Regisseurin Birgitta Weizenegger aus Kempten macht Film über Oberstaufen

Die Regisseurin, die in Kempten lebt, dreht einen Film, der die Vergangenheit ihres Heimatortes lebendig werden lässt: Oberstaufen. Der feiert im nächsten Jahr sein 1150-jähriges Bestehen. Und dafür hat Birgitta Weizenegger einen besonderen Film konzipiert.

Er verbindet Interviews mit Spielszenen. Grundlage liefern Geschichten und Anekdoten, die alte Oberstaufner Weizenegger erzählt haben. Diese Episoden lässt die 47-Jährige von Laiendarstellern nachspielen.

Etwa die Erinnerungen von Sepp Riess an jenen Fasnatziestag 1946, an dem er mit Freunden, stark angeheitert, im Wirtshaus seine Lumpensuppe essen wollte und dabei mit amerikanischen Soldaten kollidierte.

Mehr über das Thema erfahren Sie in der Mittwochsausgabe des Allgäuer Anzeigeblatts vom 04.10.2017.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2018