Unverletzt
Vermisstensuche im Oberallgäu endete erfolgreich

Polizei (Symbolbild)
  • Polizei (Symbolbild)
  • Foto: Hannah Kronschnabl
  • hochgeladen von Julian Hartmann

Am 06.05.2020 teilte eine besorgte Mutter am Mittag dem Polizeinotruf mit, dass sie ihre 40-jährige Tochter vermisst

Diese ist nach Zeugenaussagen an der wohnortnahen Bushaltestelle in Obermaiselstein, „Am Scheid“ ausgestiegen, jedoch nicht zu Hause angekommen. Da aufgrund körperlicher Beeinträchtigungen eine Gefahr für die Dame bestand, wurde eine umfangreiche Suche nach ihr eingeleitet. Aufgrund mehrerer unabhängiger Mitteilungen weitete sich der Suchbereich von Obermaiselstein über Bolsterlang bis nach Blaichach aus. Zur Unterstützung der Suchmaßnahmen wurden neben den Streifenkräften und Diensthundeführern ein Helikopter eingesetzt. Auch der Suchdienst des BRK wurde alarmiert. Schlussendlich konnte sie unverletzt bei einer ihr zugeteilten Betreuerin in Blaichach aufgefunden werden. Nach Abschluss aller Maßnahmen wurde sie ihrer Mutter übergeben.

1 Kommentar

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen