Wettbewerb
Nächsten Samstag beginnt das Freischießen in Obergünzburg

Nicht mehr lang und es wird wieder angelegt und mit Gewehren und Pistolen auf Scheiben geschossen. Der Anlass: In Obergünzburg beginnt kommenden Samstag wieder das achttägige Freischießen. Bei den Feuerschützen wird wie gewohnt mit Kleinkalibern geschossen, bei der Guntia mit Luftdruckwaffen. <%IMG id='1389912' title='Eröffnungsschuss Freischießen Obergünzburg 2013'%>

Wer besonders gut trifft, der kann mit großen Preisen rechnen. Allein bei der Festscheibe der Guntia geht es um insgesamt 125 Sach- und Geldpreise im Wert von rund 6.000 Euro – wer auf dem ersten Platz landet, bekommt 600 Euro.

Zusätzlich haben die Veranstalter unterschiedliche Prämien bei Einzelwettbewerben ausgelobt. Bei der Meistbeteiligung beispielsweise gibt es für den ersten Preis 50 Liter Bier, der zweite und dritte Platz wird mit 30 Litern belohnt und der vierte und fünfte mit 20 Litern.

Bei den Feuerschützen wird nach Alter gestaffelt, wie mit dem Gewehr geschossen wird. Wer Baujahr 1960 oder jünger ist, muss stehend und freihändig schießen. Je älter der Schütze ist, umso mehr Unterstützung bekommt er durch das Regelwerk. Bis zum Jahrgang 45 stuft sich das herab. Wer also 70 Jahre oder älter ist, darf sitzen, sein Gewehr auflegen und sein Blattl wird mit dem Faktor 1,4 multipliziert.

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2019