Radsport
1000 Tage Radclub Allgäu - Positive Bilanz

Heute vor 1000 Tagen gründeten Klaus Görig und Willi Koller in Günzach den Radclub Allgäu. Schon bei der Gründungsveranstaltung schlossen sich 21 Personen dem Verein an, inzwischen sind es 75. Vorsitzender Görig ist mit der Entwicklung zufrieden. 'Zehn tolle Radrennenmit 2500 Teilnehmern wurden seitdem veranstaltet', zieht er Bilanz und nennt unter anderem Bundesligarennen, Bundessichtungsrennen, bayerische und schwäbische Meisterschaften. 2012 beschrieb er als ein Jahr, in dem sich der Radsportclub ganz um die Nachwuchs- und Seniorenklassen kümmert.

Zu den prominentesten Fahrern zählen für Görig die Weltmeisterin Hanka Kupfernagel, die auch vor kurzem beim Zeitfahren in Reinhardsried gestartet war. John Degenkolb, der Führende der Männer in der Rangliste des Bunds deutscher Radfahrer (BDR), war dort ebenfalls schon einmal angetreten.

'30 Fahrer der Top 100 dieser Rangliste waren in den vergangenen zehn Jahren in Günzach. Das zeigt, dass der RC Allgäu auf dem richtigen Weg ist und die Veranstaltungen top sind.' Das sei aber auch ein Verdienst der Helfer und Feuerwehren, dankt Görig.

Er selbst organisierte heuer in seinem 20. Jahr sein 50. Lizenzrennen. Damit gilt er als derjenige in Bayern, der die meisten Rennen an Land gezogen hat – zunächst mit dem TSV Günzach, dem die Radsportler als eigene Abteilung angehört hatten, später mit dem RCA.

'Eine Belohnung für uns'

Die größte deutsche Radrundfahrt, die Bayern-Rundfahrt, führte vor wenigen Wochen durch das Günztal und hatte in Obergünzburg eine Sprint- und in Ronsberg eine Bergwertung. 'Das war eine Belohnung für uns, weil alle BDR-Verantwortlichen wissen, dass Günzach einen guten Ruf im Radsport hat', sagt Görig. Deshalb wolle der BDR, dass der RC Allgäu 2013 die deutsche U 23-Meisterschaft übernimmt.

Das sagten Koller und Görig unter der Voraussetzung zu, dass sie auf der Original Schweinlanger Runde bleiben dürfen und nicht die Strecke ändern müssen, wie es der BDR will.

Der Club hat zur Zeit drei Lizenzfahrer, die im RCA-Trikot die Pedale treten. Hinzu kommen zehn Spitzenfahrer aus dem Allgäu, die Mitglied im Verein sind und für Profi-Radteams starten. Dazu zählen die Nationalfahrer Michael Schweizer, Olle Quast, Sabrina Schweizer, Lisa Brennauer und Sarah Düster sowie Profis wie Jonas Schmeiser, Michael Schwarzmann, Tobias Holweger und Jens Greese.

Mit Edmund Nebel, Martin Ammersinn und Kerstin Siedler gibt es drei Inhaber mit Übungsleiterscheine. Willi Koller unternimmt mit den Kindern aus Günzach Ausfahrten mit dem Mountainbike. Die Hobbyradler nehmen an Rundfahrten wie Dolomiti teil und man veranstaltet auch das örtliche Hobby-Fußballturnier. Der Erlös aus dieser Veranstaltung werde stets einem guten Zweck gespendet.

Seit zwei Jahren gibt es zudem ein schönes Trikot 'nur mit den Allgäuer Bergen drauf und ohne Sponsor', erklärt Görig. (gö)

Wer sich dem RC Allgäu als Sportler oder Gönner anschließen will, kann sich bei Klaus Görig in Günzach, Thalerweg 10, unter Telefon 08372/2683 oder per Mail klausgorig@aol.com melden.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen