Radrennen
100 Mal rund ums Pflegerschloss beim Endlauf im Lämmle-Cup

«Rund ums Pflegerschloss»: So ist das erste Radrennen betitelt, das am Samstag, 17. September, in Obergünzburg ausgetragen wird. Dabei handelt es sich um den Endlauf um den Stevens-Lämmle-Cup, der als zweitgrößte Rennserie in Deutschland gilt. Entsprechend gut und prominent ist das Fahrerfeld besetzt. Organisiert wird die Veranstaltung vom TSV Obergünzburg und dem RC Allgäu aus Günzach. Im Dezember vergangenen Jahres hatte Herbert Heisler, Zweiter Bürgermeister von Obergünzburg, die Idee dazu. Im Frühjahr saßen dann Bürgermeister Lars Levinghaus, Herbert Heisler, Uri Aumann als Vorsitzender der Interessengemeinschaft Obergünzburg, Harald Vogler vom TSV Obergünburg sowie die Vertreter des RC Allgäu, Willi Koller und Klaus Görig - zugleich Leiter des Stevens-Lämmle-Cups - an einem Tisch und schmiedeten an dem Plan. Als Termin suchte sich die Runde den Tag vor dem Marktfest aus.

Nun kommen zum Eliterennen die besten Fahrer aus ganz Süddeutschland nach Obergünzburg. << Denn neben der Cupwertung gibt es auch gutes Geld >>, sagt Görig. Es werden rund 40 Topfahrer die 650 Meter lange Runde um den Marktplatz 100 Mal fahren. Dazu zählen Profis wie Timo Thömel (15. der Rangliste des Bundes Deutscher Radfahrer), Björn Thurau, Sohn von Didi Thurau, oder der Olympia-Teilnehmer und Cupführende Eric Hoffmann aus Nambia.

Drei Fahrer hat der RC Allgäu am Start: Profi Jonas Schmeiser vom NSP Team, Nationalfahrer Michael Schweizer (Team Stevens-Hamburg) und Tobi Holweger Team Erdgas Schwaben, zugleich RC-Vorstandsmitglied.

Start und Ziel bei Café Central

Start ist beim Café Central. Von dort aus führt die Runde über Post- und Hauptstraße in Richtung Günzach, nach dem << Grünen Baum >> in den Klosterweg und zum Café Central. Unter den Zuschauern wird ein Mountainbike im Wert von 800 Euro verlost. Nach dem Rennen sind ab 20 Uhr die Siegerehrung und die Party mit der Band << Soultrouble and the Heavy Horns >>.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen