Serie
Mehrere Einbrüche im Ostallgäu: Polizei hält einen Zusammenhang der Taten für wahrscheinlich

Gleich drei Einbrüche in Gewerbebetriebe beschäftigen die Kriminalpolizei in Kaufbeuren seit vergangenem Wochenende. Einen Zusammenhang zwischen den einzelnen Taten halten die Ermittler für wahrscheinlich. Die Unbekannten schlugen in Pforzen, Germaringen und Ronsberg zu und die Polizei bittet um Hinweise aus der Bevölkerung.

Der erste Einbruch dürfte sich in der Nacht von Freitag auf Samstag (25.09.2015/26.09.2015) zwischen 01 Uhr und 02.30 Uhr in Ronsberg (Zadels) ereignet haben. , brachen Schränke und Schubladen auf und machten sich an einem Tresor zu schaffen.

Eine zweite Metzgerei, die sich in der Hauptstraße in Obergermaringen befindet, wurde in der darauffolgenden Nacht von Samstag auf Sonntag (26.09.2015/27.09.2015) zwischen 00 Uhr und 02 Uhr angegangen. Auch hier verschafften sich die Täter mit Brechwerkzeug Zugang in das Geschäft und flexten einen Tresor auf.

Schließlich ermittelt die Kripo Kaufbeuren auch noch wegen eines Einbruchs in einen Kranservice, der an der Germaringer Straße in Pforzen liegt. Dort drangen die Täter zwischen Samstagabend, 18.30 Uhr und Sonntagnachmittag, 15.30 Uhr ein. Auch hier gingen die Täter mit brachialer Gewalt vor und suchten nach Wertgegenständen.

Der genaue Beuteschaden kann zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht beziffert werden. Fakt ist aber, dass die Unbekannten in allen Fällen einen sehr hohen Sachschaden verursachten, der sich im fünfstelligen Bereich bewegen wird.

Wer kann Hinweise zu den Taten oder den Tätern geben? Wem sind am zurückliegenden Wochenende verdächtige Personen oder Fahrzeuge rund um die Firmen aufgefallen? Hinweise bitte an die Kripo Kaufbeuren unter der Telefonnummer 08341 9330.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ