Krankenhaus
Mann (44) bei Arbeitsunfall in Obergünzburg verletzt

Am Montagnachmittag verletzte sich im Klosterweg ein Arbeiter, als er mit dem Abbau eines Baukrans beschäftigt war. Der Kran sollte in der Folge auf der Baustelle etwas versetzt werden.

Der 44-Jährige war mit dem Entfernen von Sicherungsbolzen beschäftigt, als er vom bereits eingeklappten Auslieger des Krans, aus relativ kurzer Entfernung, zu Boden gedrückt und eingeklemmt wurde. Die Feuerwehr Obergünzburg und zwei Arbeitskollegen des Verunglückten befreiten ihn schließlich.

Der Mann, der aus dem Landkreis Ostallgäu stammt, erlitt keine lebensbedrohlichen Kopf- und Toraxverletzungen und wurde mit dem Rettungsdienst in das Krankenhaus Kempten verbracht. Von Seiten der Polizei Kaufbeuren wird noch geprüft, ob ein strafrechtlich relevantes Fremdverschulden vorliegt.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by Gogol Publishing 2002-2020

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen