Schnee
Winterdienst: Privatunternehmer aus Untrasried bittet um Nachsicht

Nicht nur die Bauhöfe von Kommunen schaffen es bei starkem Schneefall manchmal kaum, Gehwege, Straßen und Plätze freizuräumen – zum Ärger mancher Bürger. Auch privaten Winterdienstfirmen geht das so.

Christoph Schneider aus Untrasried, der seit sechs Jahren als Ein-Mann-Unternehmen einen Räumdienst betreibt, hat gerade in jüngerer Zeit, als er einem Kollegen aushalf, unangenehme Erfahrungen machen und sich Beschimpfungen anhören müssen. In einem offenen Brief an Hausverwaltungen wirbt er nun um mehr Verständnis – auch im Namen von Kollegen.

'Wir versuchen unser Bestes, all unseren Kunden zeitnah gerecht zu werden. Es ist aber nicht möglich, überall zur gleichen Zeit zu sein', betont Schneider, den wir interviewt haben. Zudem mache starker Schneefall oder erst am frühen Morgen einsetzender Schneefall 'leider jede Planung zunichte'.

Lesen Sie das ausführliche Interview mit Christoph Schneider in der Allgäuer Zeitung (Marktoberdorf) vom 28.01.2015 (Seite 25).

Die Allgäuer Zeitung erhalten Sie im ganzen Allgäu

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ