Metzgerei
Wie Elisabeth Schön aus Günzach seit dem Tod ihres Mannes den Familienbetrieb weiterführt

Elisabeth Schön und ihre größte Stütze: Mit einer Torte und einem Geldgeschenk hat sich Schön bei ihrem Mitarbeiter Tim Janouschek für dessen großes Engagement in schwierigen Zeiten und die zehnjährige Betriebstreue bedankt.
  • Elisabeth Schön und ihre größte Stütze: Mit einer Torte und einem Geldgeschenk hat sich Schön bei ihrem Mitarbeiter Tim Janouschek für dessen großes Engagement in schwierigen Zeiten und die zehnjährige Betriebstreue bedankt.
  • Foto: Metzgerei Schön
  • hochgeladen von David Yeow

Elisabeth Schön aus Günzach hat vor sechs Jahren ihren Mann Josef an den Krebs verloren. Er war da erst 54 Jahre alt. Trotz des Schicksalsschlags gab die 58-Jährige nie auf. Mit ihrem siebenköpfigen Team betreibt sie seitdem die Metzgerei Schön weiter. Unverzichtbare Stütze ist ihr damaliger Fleischer-Geselle und heutiger Meister Tim Janouschek.

„Ohne ihn und das ganze Team, das mir unter die Arme gegriffen hat, wäre ich damals aufgeschmissen gewesen“, sagt Elisabeth Schön dankbar. Sie ist stolz darauf, dass sie mit Janouscheks Hilfe den Familienbetrieb weiterführen kann. Dadurch lebten die Rezepte ihres Mannes weiter. Das sei gut für die Produktvielfalt in ihrer Branche. Immerhin ist ihr Geschäft die einzige eigenständige Metzgerei am Ort und darüber hinaus.

Mehr über das Thema erfahren Sie in der Samstagsausgabe der Allgäuer Zeitung, Ausgabe Marktoberdorf, vom 13.04.2019.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2019