Partnerschaft
Von Bürgermeister zu Bürgermeister

Eine Delegation aus der ungarischen Partnergemeinde Visegrad mit dem neu gewählten Bürgermeister Geza Abouyi an der Spitze weilte in Obergünzburg. Neben intensiven Gesprächen über Möglichkeiten der Intensivierung der bestehenden Partnerschaft nahmen die Gäste vom Donauknie die Gelegenheit wahr, kommunale Einrichtungen und Organisationen wie Krankenhaus, Feuerwehr, Musikkapelle oder Verbandsschule kennenzulernen.

Im Obergünzburger Rathaus ging es vor allem darum, mit welchen konkreten Vorhaben und gemeinsamen Projekten die Partnerschaft weiterentwickelt und nachhaltig gestaltet werden kann. So könnte sich eine Gruppe aus Visegrad mit Künstlern, Handwerkern und Tourismusfachleuten am IGO-Marktfest beteiligen, meinte deren Sprecher Urban Aumann. Ebenso sollte der Austausch von Jugend-Fußballmannschaften der beiden Gemeinden weiterbetrieben werden. Ähnliche sportliche Begegnungen wären auch bei Tennismannschaften erwünscht.

Einigkeit herrschte über die Bedeutung von Schulpartnerschaften und Schüleraustausch. Hier will man an früher praktizierte Aktivitäten anknüpfen. So sollen im kommenden Jahr ein Ferienlager von Allgäuer Schülern am Donauknie und der Aufenthalt von ungarischen Jugendlichen organisiert werden.

Zugesagt wurde vom Bürgermeister Lars Leveringhaus auch die Unterstützung der Marktgemeinde bei der Vermittlung von Berufspraktika. Zweiter Bürgermeister Herbert Heisler brachte eine Beteiligung an der Ostallgäuer Ausstellung der Partnerkommunen als weiteres Angebot für eine Intensivierung der Partnerschaft ein.

Jährliche Bestandsaufnahme

Um die angedachten Projekte auch realisieren zu können, wurden auf beiden Seiten Ansprechpartner bestellt und eine jährliche gemeinsame Bestandsaufnahme der erreichten Ergebnisse verabredet.

Damit habe man die bestehende Grundlage der partnerschaftlichen Beziehung gefestigt und erweitert, meinte der Initiator dieser Partnerschaft, der ehemalige Bürgermeister Herbert Schmid, als Vertreter des Deutsch-ungarischen Partnerschaftsvereins. Er sagte uneingeschränkte Unterstützung des Vereins für alle Vorhaben zu.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by Gogol Publishing 2002-2020