Gemeinderat
Untrasrieder Bürgermeister gibt Empfehlung für Ratsbegehren ab

Informationen zum bevorstehenden Bürgerentscheid über die Zukunft des Kommunalunternehmens 'Kliniken Ostallgäu-Kaufbeuren' waren auch im Untrasrieder Gemeinderat Thema. Dabei bezog Bürgermeister Alfred Wölfle, der Mitglied des Kreistags ist, klar Position: 'Ich unterstütze das Ratsbegehren und hoffe, dass das auch ein Großteil des Gemeinderats tun wird.' Wölfle gab einen Abriss der jüngsten Entwicklung und verlas ein Schreiben von Landrat Johann Fleschhut, in dem dieser für eine Fortführung des Kommunalunternehmens mit fünf Standorten argumentiert.

'Laut unseren Vorgaben haben vier kleine Kliniken keine Überlebenschancen', sagte Wölfle. Einzige Möglichkeit, das komplette Unternehmen zu erhalten, sei die Spezialisierung. Bei einem Austritt sehe er fatale Folgen. Der Austritt aus dem Kommunalunternehmen ist Ziel des durch eine Initiative auf den Weg gebrachten Bürgerbegehrens. Über die beiden Begehren wird am 12. Februar entschieden.

Zur Information sei es nötig, die Argumente beider Seiten zu hören, gab Thomas Weidle zu bedenken. Xaver Worger stellte fest: 'Die Schulden sind da.' Eine Auflösung des Klinikverbunds ändere nichts an der finanziellen Situation. Wölfle rief die Gemeinderäte auf, sich und die Bürger zu informieren und zum Wählen zu gehen. Ein Informationsabend finde am 31. Januar im Obergünzburger Hirschsaal statt.

Vor der Beratung im Finanzausschuss verständigte sich der Rat über die Gemeinde-Investitionen im laufenden Jahr. Vorgesehen seien, so Bürgermeister Wölfle, die Restzahlung für die Kläranlage, die Breitbandinvestition in Höhe von 342 000 Euro (abzüglich 100 000 Euro Fördermittel) sowie die Planungskosten für den neuen Kindergarten und die Sanierung der Brücke in Hufschlag. Auch für die Kirchensanierungen werden Mittel veranschlagt. Keine Einwände gab es zum vorgelegten Flächennutzungsplan Günzach mit integriertem Landschaftsplan und Umweltbericht.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by Gogol Publishing 2002-2020