Etat
Untrasried will weiter Schulden senken

Der Haushalt stand bei der jüngsten Sitzung des Untrasrieder Gemeinderates in Hopferbach ganz obenan. Kämmerer Karl Mayr trug ihn dem Gremium vor und berichtete von einem «erfreulichen» Überschuss in Höhe von 292.000 Euro - in der Hauptsache aus höheren Einnahmen bei der Gewerbesteuer und aus Grundstücksverkäufen - aus dem vergangenen Jahr.

Aufgrund von Mehreinnahmen, so Bürgermeister Alfred Wölfle, habe Untrasried «Glück gehabt», doch heuer «geht das Geld schon wieder raus».

Der Schuldenstand, so Mayr, ging 2010 von 2,08 auf 1,97 Millionen Euro zurück. Weitere 106000 Euro sollen heuer getilgt werden, Ziel sei es auch, so Wölfle, die geplante Darlehensneuaufnahme von 60.000 Euro nicht zu beanspruchen.

Allein für die Sanierung der Kläranlage sind im Vermögenshaushalt 330.000 Euro vorgesehen. Auch in die Breitbandversorgung sollen heuer 150000 Euro fließen. Auf «bewusst hohe Beträge» von je 400.000 Euro in der Finanzplanung 2012 und 2013 für den Umbau oder Neubau des Kindergartens machte Finanzausschussmitglied Thomas Weidle aufmerksam. Man wolle «Geld dafür schnell in die Hand nehmen».

 

Keinerlei Diskussionen

Nachdem Mayr den im Finanzausschuss Etatentwurf vorgetragen hatte, gab es im Rat keinerlei Diskussionen. Entsprechend einstimmig wurden Haushalt, Stellenplan und Investitionsprogramm beschlossen. «Wir können zufrieden sein mit dem Haushalt», zog Wölfle sein Fazit und dankte Kämmerer Mayr für die geleistete Arbeit.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen