Geschichte
Schloss Liebenthann: Obergünzburg errichtet neuen Schlosspfad

Liebenthann bei Obergünzburg ist kein versunkenes Schloss, es gehört nicht ins Sagenreich. Doch mit dem Jahr 1807 ist der mächtige Herrschaftssitz des einstigen Fürststiftes Kempten spurlos verschwunden.

Was ist geschehen? Das Schloss mit Burganlage, zwei Vorburgen und imposanten Wirtschaftsgebäuden auf der westlichen Günztaler Höhe ist heute wie vom Erdboden verschluckt. Wie hat es einst ausgeschaut?

Der Markt Obergünzburg wollte Besuchern darauf eine Antwort geben. Vor kurzem stellte er dazu am 'Schlosspfad' von der Liebenthann-Mühle zum einstigen Burgstall vier informative und fesselnde Bild- und Text-Tafeln auf.

Mehr über das Thema erfahren Sie in der Donnerstagsausgabe der Allgäuer Zeitung, Ausgabe Marktoberdorf, vom 30.07.2015.

Die Allgäuer Zeitung erhalten Sie im ganzen Allgäu

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen