Bürgerversammlung
Rösslewiese wird heuer angepackt

Zum Auftakt der Obergünzburger Bürgerversammlungen hatte die Marktgemeinde ins Willofser Bürgerhaus eingeladen. Rund drei Dutzend Bürger nahmen neben Vertretern des Marktrats sowie der Verwaltung Platz. In seinem ausführlichen Bericht informierte Bürgermeister Lars Leveringhaus über Projekte des vergangenen Jahres und laufende Planungen. Bei den Bürgerfragen standen Straßenbau, Breitbandversorgung und die Krankenhauszukunft im Mittelpunkt.

Unterer Markt wird «geschoben»

Eine optimistische Prognose gab Leveringhaus für die Investitionsplanung des Marktes. Bis 2014 werde voraussichtlich keine Nettoneuverschuldung benötigt. Bei den städtebaulichen Maßnahmen müsse der Untere Markt allerdings weiter «geschoben» werden. Die Rösslewiese mit Pfarr- und Jahnweg werde nach dem Freischießen heuer aber neu gestaltet: mit Parkplätzen, auch Winterparkplätzen, dem Busbahnhof und mobilen Bussteigen, um den Festzeltaufbau weiterhin zu ermöglichen. Eine Anliegerversammlung, so Leveringhaus, sei für den Juni geplant. Abgeschlossen wurden das Museumsareal und der Geh- und Radwegbau nach Günzach einschließlich Rastplatz und Obstwiese. Im Flächennutzungsplan wurde an der westlichen Trassenführung für eine denkbare innerörtliche Entlastungsstrecke festgehalten.

Als «größtes Vermögen, das wir in Obergünzburg haben» bezeichnete Leveringhaus die Wasserversorgungs- und Abwasseranlagen des Kommunalbetriebs. Heuer werden in Ebersbach rund 740000 Euro investiert. Die Gesamtsumme bis 2015 soll hier für Quellpumpwerk, Hochbehälter und Rohrleitungsnetz etwa 1,4 Millionen Euro betragen. Mit einem Investitionszuschuss von rund 240000 Euro wird die Verlegung eines Glasfaserkabels zur Breitbandversorgung nach Ebersbach gefördert. Auch in den Hochwasserschutz sowie die Straßen- und Wegesanierung wird investiert.

Ein insgesamt positives Resümee zog der Bürgermeister beim neu gegründeten Schulverbund und in der Jugend- sowie der Seniorenarbeit mit den Aktivitäten in Jugend- und Akku-Treff.

Wegausbesserungen angemahnt

Ob eine Schließung des Marktoberdorfer Krankenhauses tatsächlich möglich wäre oder ob dies doch Obergünzburg treffen könnte, wollte ein Bürger wissen. Insgesamt sah Leveringhaus bei den beteiligten Bürgermeistern nach wie vor den Willen, alle Standorte zu erhalten.

Kritik gab es an einer angekündigten Sanierung der Gemeindeverbindungsstraße nach Wolfholz. «Warum kann man so einen Weg nicht umwidmen?» wurde gefragt. Andere Wege seien bedeutsamer. Zunächst müsse saniert werden, erläuterte der Bürgermeister. Angemahnt wurden in der Versammlung eine Ausbesserung des Lehenwegs sowie der Straße nach Mindelberg. «Wir werden uns darum kümmern», so Leveringhaus.

Die lange Dauer bis zur Abrechnung des Willofser Straßenausbaus stimmte einen Versammlungsteilnehmer unzufrieden. Zur Frage nach der Eglofser Straße erklärte der Bürgermeister, die Eglofser Straße werde mit abgerechnet.

Deponien für Kleinmengen an Wegekies seien in Ebersbach und Willofs geplant, so Bauamtsleiter Bernard Mair auf eine entsprechende Frage. Für größere Mengen solle man sich mit dem Bauamt in Verbindung setzen.

Ob auch Willofs in Zukunft eine Breitbandversorgung brauche, wollte ein Bürger wissen. Leveringhaus verwies darauf, dass der Ort derzeit förderrechtlich nicht als unterversorgt gelte, langfristig sei dies jedoch ein Problem. Kapazitäten, wie sie viele Gewerbebetriebe benötigten, schaffe man nur mit Glasfaserausbau.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen