Rad
RC Allgäu schreibt seit zwei Jahren Erfolgsgeschichte

Genau heute vor zwei Jahren hat sich der Radclub Allgäu in Günzach gegründet und schreibt seitdem mit seinen rund 70 Mitgliedern eine Erfolgsgeschichte.

Sechs Rennen - das siebte ist nächste Woche in Obergünzburg - wurden heuer bisher veranstaltet, darunter Bundesliga- und Bundessichtungrennen in Schweinlang. Hinzu kommen drei Radrennen in Günzach mit über 1500 Sportler aus ganz Deutschland, darunter Rick Zabel, Sohn von Sprinterstar Erik Zabel.

Für den RC Allgäu starten zwei Lizenzfahrer. Zudem sind acht Spitzenfahrer aus dem Allgäu Mitglied im Verein, darunter Nationalfahrer Michael Schweizer und seine Schwester Sabrina, Lisa Brennauer und Sarah Düster sowie Profis wie Jonas Schmeiser, Michael Schwarzmann und Sebastian Baldauf, Tobias Holweger und Jens Gresse.

Mit Edmund Nebel, Martin Ammersinn und Kerstin Siedler verfügt der RC über drei Inhaber mit Übungsleiter- und Trainerschein. Und Zweiter Vorsitzender Willi Koller unternimmt mit den Günzacher Kindern Ausfahrten mit dem Mountainbike.

Die Hobbyfahrer nehmen an Rundfahrten wie Dolomiti und Allgäu-Rundfahrt teil. Auch wurde in den zwei Jahren ein Betrag von 3573 Euro, die der RC aus Hobbyturnieren erlöst hat, gemeinnützigen Zwecken gespendet.

Am Samstag, 17. September, veranstaltet der RC Allgäu mit dem TSV Obergünzburg erstmals ein Radrennen in Obergünzburg. Dabei wird auch ein Fahrrad im Wert von 800 Euro verlost. Für den Endlauf des Stevens-Lämmle-Cup hat unter anderem Olympiateilnehmer Eric Hoffmann aus Namibia mit seinem Teamkollegen Helmut Trettwer gemeldet.

Hinzu kommt das Profiteam NSP mit Björn Thurau, dem Sohn von Radsportlegende Didi Thurau, der 2012 in das Tour de France-Team Europcar wechselt. Ferner kommt Timo Thömel, 15. der deutschen Rangliste. Sie unterstützen ihren Mannschaftskollegen und Profifahrer Jonas Schmeiser aus Kempten.

Es folgen im nächsten Jahr wieder ein Bundesligarennen in Schweinlang geplant und das zum 20. Mal stattfindende Betten-Lima-Kriterium in Günzach.

Extra eine Etappe verlegt

Auch die Bayern Rundfahrt kommt. Auf Bitten des Vorsitzenden Klaus Görig wurde extra eine Etappe geändert. Sie wird durch das Günztal laufen und durch Günzach, Obergünzburg und Ronsberg führen. << Ob wir die deutsche U 23-Meisterschaft für 2012 annehmen, hängt von den Auflagen des Bunds deutscher Radfahrer ab >>, sagt Görig. Denn eins sei sicher: << Ohne die Unterstützung von 45 Sponsoren und Gönnern könnte der RC Allgäu so große Radrennen nicht veranstalten. >>

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen