Geld
Preise für Bestattungen und Gräber steigen im mittleren Ostallgäu: Schuld daran sind auch Urnenbeisetzungen

Für Angehörige ist der Tod eines geliebten Menschen nicht nur tragisch, es fallen auch erhebliche Kosten an. Etwa für die Beisetzung oder die Gebühr für den Grabplatz. Und diese steigen in einigen Gemeinden des mittleren Ostallgäus an.

Beispiel Obergünzburg: Hat das Öffnen und Schließen eines Normalgrabes bis vor Kurzem noch 440 Euro gekostet, fallen seit November dafür 800 Euro an – ein Anstieg von über 80 Prozent. Auch die Gebühr für eine Urnennische ist deutlich teurer geworden: 17,20 Euro kostete es früher, zwei Urnen in eine Nischenwand zu setzen. Nun kostet es 54 Euro.

Auch in Marktoberdorf und Biessenhofen stiegen teilweise die Preise. Wie sind diese Veränderungen zu erklären? 'Ein Friedhof ist eine kostendeckende Einrichtung', sagt Matthias Rieser, Geschäftsleiter der Verwaltungsgemeinschaft Obergünzburg. Einnahmen und Ausgaben müssen sich also die Waage halten.

Deshalb überprüft die Gemeinde regelmäßig die Entwicklung und passt die Gebühren an, erklärt Hubert Holzheu, der in der Verwaltungsgemeinschaft für die Friedhofsverwaltung zuständig ist. Dies war jetzt wieder der Fall.

Mehr über das Thema erfahren Sie in der Freitagsausgabe der Allgäuer Zeitung, Ausgabe Marktoberdorf, vom 11.12.2015.

Die Allgäuer Zeitung erhalten Sie im ganzen Allgäu

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen