Einweihung
Obergünzburger lernen Asylbewerber-Heim kennen

Das erste 'Willkommen' gilt den Bürgern: Am Samstag, 24. Oktober um 15 Uhr sind sie zur Einweihung und Segnung des neu gebauten Wohnheims für Asylsuchende eingeladen. Und danach zum Kennenlernen des Hauses beim 'Tag der offenen Tür'.

Die Baufirma Hubert Schmid hat das Niedrigenergiehaus errichtet und an den Betreiber des Übergangswohnheims, den Markt Obergünzburg, vermietet. 14 Quadratmeter groß ist ein Zimmer für je zwei Bewohner. Zwei Betten, ein Kühlschrank, schlichte Metallschränke stehen drin. 'Luxus ist das nicht', sagte Bürgermeister Lars Leveringhaus bei einem Rundgang.

Mehr über das Thema erfahren Sie in der Donnerstagsausgabe der Allgäuer Zeitung, Ausgabe Marktoberdorf, vom 22.10.2015.

Die Allgäuer Zeitung erhalten Sie im ganzen Allgäu

Autor:

Heiko Wolf aus Kempten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019