Marktrat
Obergünzburg will Verkehrsüberwachung verschärfen

Autofahrer sollen sich an die Regeln halten. Auch wenn es ums Parken geht. Deshalb wird es bei der Kommunalen Verkehrsüberwachung in Obergünzburg keine Einsparmaßnahmen geben.

Vielmehr sollen schwerwiegende Verstöße, wie das Zuparken von Gehsteigen, stringenter als bisher geahndet werden. Mit einem sofortigen Knöllchen – ohne Karenzzeit.

Einstimmig beschloss dies der Marktrat. Er will die Verkehrsüberwachung sowohl für den fließenden als auch für den ruhenden Verkehr fortsetzen. Zudem soll für den Alten Markt ein Konzept zur Parkraumgestaltung mit Kurzzeitparkplätzen, Plätzen für Dauerparker sowie Parkverboten erarbeitet werden.

Mehr über das Thema erfahren Sie in der Allgäuer Zeitung, Ausgabe Marktoberdorf, vom 06.06.2015.

Die Allgäuer Zeitung erhalten Sie im ganzen Allgäu

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2018