Marktrat
Neues Konzept soll Defizit des Hallenbads senken

Um den Haushalt des Obergünzburger Schulverbands wenigstens hinsichtlich des stark defizitären Hallenbadbetriebs zu entlasten, präsentierte Schwimmmeister Roman Rotter dem Marktrat in dessen jüngster Sitzung ein Konzept für einen optimierten Badebetrieb. Weil die öffentliche Nutzung in den Sommermonaten regelmäßig stark einbricht, schlug er die Einführung eines eingeschränkten Sommerbetriebs vom 16. April bis 15. Oktober vor. Durch eine Reduzierung der öffentlichen Badezeiten, kombiniert mit ganztägigen Schließungen, könnte der Betrieb in diesen Monaten für etwa 115 Stunden in Teillast laufen. Das könnte Einsparungen von bis zu 15000 Euro bedeuten. Die Nutzung als Schul- und Vereinsbad ist laut Rotter von diesen Maßnahmen nicht betroffen.

Mehr Nutzer erwünscht

Der Marktrat nahm die Vorschläge sehr wohlwollend zur Kenntnis, wünschte sich aber trotzdem eine bessere Nutzung des Angebots durch die Bürger. Bisher seien alle Versuche gescheitert, die Besucherzahlen zu steigern. Die Stammgäste würden immer älter und die Jugend ließe sich über die Schwimmkurse hinaus nicht für das Bad begeistern, so Rotter.

Zuvor hatte Kämmerer Karl Mayr dem Marktrat den Haushaltsplan 2011 des Schulverbands vorgestellt. Dessen Gesamtvolumen beläuft sich auf rund 1,63 Millionen Euro und ist sowohl im Verwaltungshaushalt (1,154 Millionen Euro) als auch im Vermögenshaushalt (473000 Euro) ausgeglichen.

1275 Euro pro Schüler

Für 2011 sind 300000 Euro für Hochbaumaßnahmen vorgesehen, die über ein Darlehen finanziert werden sollen. Darunter fallen beispielsweise Planungskosten für die energetische Sanierung der Grund- und Mittelschule einschließlich des Hallenbades. Außerdem sind für die energetische Sanierung 1 Million Euro von 2012 bis 14 eingeplant.

Die Schulverbandsumlage steigt im Vergleich zum Vorjahr um fast 38000 Euro auf dann 806000 Euro und kostet die beteiligten Gemeinden pro Schüler 1275 Euro. Die Tilgungsausgaben belaufen sich auf 143000 Euro. Auch ist eine Rücklagenentnahme in Höhe von 29000 Euro vorgesehen.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by Gogol Publishing 2002-2019