Günztal
Mit den Jägern durch Wald und Flur

Vor zwei Jahren waren Vertreter der Hegegemeinschaft Günztal mit den Immenthaler Bauernhof Kindergartenkindern im Alter von 3 bis 6 Jahren unterwegs durch Wald und Flur und zeigten, was ein Jäger alles so macht und erlebt. Die Wiederholung der Waldtage in diesem Jahr brachte neben viel Erlebenswertem auch gebastelte Kitz-Retter hervor.

Michael Schindele und Florian Weinbrenner von der Hegegemeinschaft Günztal, im Auftrag des Hegegemeinschaftsleiters, waren kürzlich mit einer bunten Schar von 20 Kindergartenkindern im Wald verabredet. An diesem ersten von zwei Waldtagen sollten die Kleinen des Günzacher Bauernhof-Kindergartens 'd´Heijucker' hautnah erleben, welche Aufgaben ein Jäger hat. Los ging es an einem von der Gemeinschaft angelegten Wildacker mit Streuobstwiese um zu sehen, was das Rehwild alles äst und warum sich ein Reh ganz anders ernährt als beispielsweise eine Kuh. Anschließend ging es zu einer Ansichtskanzel und hier staunten die kleinen Exkursionsteilnehmer nicht schlecht beim Blick durch das Fernglas und das Zielfernrohr der Jäger.

Nach einem kleinen Fußmarsch zu einem Futterplatz und einer Fütterung erreichten viele interessante Informationen die Kinder. Beispielsweise, wie die rund 30 Brutkästen gepflegt werden und was es mit Zäunen auf sich hat. Gefallen fanden die kleinen Teilnehmer den Geruch vom bereitgestellten Futter und was da alles so enthalten ist. Ein Höhepunkt war das Spiel 'Tiere suchen' mit eigens versteckten Präparaten. Die Suche machte allen viel Spaß. Das nächste Ziel war eine Station mit Baumstümpfen. Hier wurde versucht die Jahresringe und damit das Alter zu ermitteln. Danach ging es zum Wildmobil der Jägervereinigungen Marktoberdorf und Kempten. Auch hier gab es viel zu sehen und vor allem auch zum Anfassen. Der Streifzug machte die kleinen Naturfreunde hungrig und so war die Stärkung mit heißen Wienerwürstchen eine willkommene Pause. Der Revierinhaber Peter Schindele spendierte nicht nur die Stärkung, er ermöglichte auch den Besuch in seinem Revier.

Dann ging es für die 'd´Heijucker' zurück zu den Eltern, die sicher viele Walderlebnisse erzählt bekamenBeim zweiten Projekttag trafen sich die gut gerüsteten und motivierten Jäger mit der Klasse 2b der Obergünzburger Schule und ihrer Lehrerin im Wald. Daneben kamen auch viele Eltern mit und so war es eine Waldtour mit rund 40 Personen. Der Ablauf war ähnlich dem des Vortags und die Freude am Erleben des Waldes zeigte sich auch hier schnell. Beide Gruppen haben für die Hegegemeinschaft 'Kitz-Retter' gebastelt, die wie in der Aktion 'Kids for Kitz' Rehkitze vor dem Mähtotschützen sollen. Nachdem die Kitzretter aber noch in der Erprobungsphase sind, wurden die Flächen doch noch von rund 20 Kindern, Eltern und den vier anwesenden Jägern persönlich abgesucht. Dabei wurden acht Kitze gefunden und vor Verletzungen durch das Mähen gerettet. Die Aktionstage fanden bei allen Teilnehmern wieder sehr großen Gefallen und auch die Jäger der Hegegemeinschaft freuten sich über die Aktion. Anfragen sind schon viele für einen 'Tag bei den Jägern' eingegangen, so Werner Schneider von der Hegegemeinschaft Günztal. Eine Wiederholung ist also wahrscheinlich.

Autor:

Redaktion extra aus Kempten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019