Sommertheater
Kolpingsfamilie Obergünzburg lädt ein - Mit «Frauenpower» auf die Bühne

Seit dem Gründungsjahr 1887 gehört das Theaterspielen zum festen Bestandteil der Kolpingsfamilie Obergünzburg. Nach zweijähriger Pause öffnet sich im Juli wieder der Vorhang. Der Drei-Akter «Frauenpower» von Bernd Gombold verspricht wieder jede Menge Unterhaltung, Spaß und Heiterkeit, aber auch Gespür für den Zeitgeist.

Der Schwank erzählt von den anstehenden Kommunalwahlen im Dorf. Jedoch bläst dem alten Gemeinderat dieses Mal ein scharfer Wind entgegen - die Frauen wollen endlich die Männerdiktatur brechen und haben erstmals eine Frauenliste aufgestellt.

Sie haben sich den Erhalt von Sitte und Moral auf ihre Fahnen geschrieben und wollen mit den männlichen Unsitten, wie dem abendlichen Wirtshausbesuch, dem Fußballspiel oder dem Besuch ihrer Männer im Nachtclub << Rosaroter Panther >> aufräumen. Was sich die Frauen alles einfallen lassen und wie die Männer reagieren, das ist zu sehen an fünf Abenden.

Premiere ist am Freitag, 8. Juli, 20 Uhr im Gasthaus << Schwanen >> in Obergünzburg. Weitere Aufführungen sind am Samstag, 9., Freitag, 15., und Samstag, 16. Juli, jeweils um 20 Uhr und am Sonntag, 10. Juli, um 19 Uhr.

Kartenvorverkauf ab Montag, 27. Juni, im Modehaus Tschaffon in Obergünzburg zu den regulären Öffnungszeiten.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ