Gemeinderat
Klimaschutzkonzept: Günzach dabei - Gründung eines «Energieteams»

Bürgermeisterin Brigitte Schröder berichtete im Günzacher Gemeinderat über die Fortschritte beim Interkommunalen Klimaschutz in der Verwaltungsgemeinschaft Obergünzburg. Danach bezeichnete sie diese Aktivitäten als wichtigen Schritt, um künftig im ganzen Günztal den Energieverbrauch zu verringern. Denn das gehöre zu den Hauptthemen der Zukunft für die Kommune und die privaten Haushalte, meinte sie. So betrachtet, beschere das Energiekonzept möglicherweise dem vor kurzem geplatzten Nahwärmekonzept mit Technocell in Günzach doch noch einen späten Erfolg.

Die Gründung eines sogenannten Energieteams in der Gemeinde gehöre laut Rathauschefin Schröder zum Klimaschutzkonzept. Für dieses Team sucht die Gemeinde noch interessierte Bürgerinnen und Bürger. Ideen und Lösungen für einen höheren Anteil an erneuerbaren Energien sollen eine erhebliche Rolle spielen. Und auch Themen wie die Energieverbräuche der kommunalen Gebäude, eine nachhaltige Bauleitplanung, der Fahrzeugverkehr oder andere Themen könnten auf den Prüfstand kommen. Die Räte stimmten mit 10:3 für eine Teilnahme am Günztaler Klimaschutzkonzept.

Ärger über Genehmigung von Windkraftanlagen

In Günzach herrscht kein Verständnis für die Genehmigung zweier weiterer Windkraftanlagen im Bereich des Haarbergs auf Wildpoldsrieder Seite. Die Gemeindechefin nahm die Antragsunterlagen unter die Lupe und sprach von einer starken Beeinträchtigung des Landschaftsbildes durch die beiden fast 200 Meter hohen Windräder. Die Anlagen kämen außerhalb der ausgewiesenen Vorrangflächen zu stehen, und der Schutz von seltenen Fledermausarten werde überhaupt nicht in Erwägung gezogen. Der Landkreis Ostallgäu stehe laut Schröder den riesigen Türmen auch ablehnend gegenüber. Der Günzacher Rat lehnte die Änderung des Wildpoldsrieder Flächennutzungsplans einhellig ab.

Autor:

Allgäuer Zeitung aus Kempten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019