Vhs
Jens Kläre ist neuer Vorsitzender der Vhs Obergünzburg

Er versteht sich als 'Dienstleister' zwischen den Kursteilnehmern sowie Dozenten der Obergünzburger Volkshochschule (Vhs), will neue Kurse und Teilnehmer gewinnen, zeitgemäß sein. 'Das macht eine Volkshochschule interessant', sagt Jens Kläre, der neue Vhs-Vorsitzende in Obergünzburg. Seit vier Jahren lebt der 48-Jährige mit seiner Frau in der Marktgemeinde.

1994 zog der gebürtige Bautzener, der als 'Leiter Einkauf und Arbeitsvorbereitung' bei einer technischen Firma in Halblech tätig ist, aus beruflichen Gründen ins Allgäu. Hier ist er gern – und oftmals zu Fuß – unterwegs: 'Ich erkunde alle Ecken', erzählt Kläre lächelnd.

Die Technik im Griff

Daneben will er sich ehrenamtlich am Ort engagieren. Im April diesen Jahres stieß er daher zur Vhs, deren stellvertretende Leiterin Christine Schwarz den Verein kommissarisch führte und aus zeitlichen Gründen händeringend nach einem neuen, fähigen Vorsitzenden suchte. Seitdem ist er jede Woche zu den Donnerstags-Öffnungszeiten im Büro, das sich die Vhs im Erdgeschoss des Rathauses mit weiteren Nutzern teilt. Rasch eingearbeitet, wirkte er gleich beim derzeitigen Herbst-Winter-Programm mit.

Seit Semesterbeginn besucht er die Kursanfänge, um Dozenten und Teilnehmer kennenzulernen, und packt dort mit an, wo es notwendig ist. Da passt es besonders, dass er sich am Computer gut auskennt und die Technik im Griff hat.

Nun ist die Freude über seine Wahl zum neuen Vorsitzenden (wir berichteten kurz) groß. Zweite Vorsitzende Christine Schwarz und Kassierin Martina Maresch strahlen. 'Jetzt haben wir keine Existenzsorgen mehr', fasst Maresch die Erleichterung der seit vielen Jahren in der Vhs Engagierten zusammen. Ein paar Wünsche bleiben, gerade, was die zur Verfügung stehenden Räume angeht. 'Ein eigenes Büro wäre schön', so Kläre mit Blick auf den jedes Mal notwendigen, zeitintensiven Auf- und Abbau der Bürotechnik.

Und auch ein größerer Raum, etwa für die Gymnastikkurse, wäre sehr gut, ergänzt Schwarz. Auf die Frage nach seinen Zielen überlegt Kläre nicht lange. Er hofft, dass im Büro alles so gut läuft wie bisher. Darüber hinaus soll sich noch die Kommunikation nach außen verbessern. Dankbar, so Kläre, sei er für neue Ideen. Bei der Vhs-Obergünzburg herrscht also Aufbruchsstimmung.

Büroöffnungszeiten: donnerstags von 16.30 bis 18 Uhr (außer in Schulferien), Telefon 08372/920029 oder unter www.vhs-oberguenzburg.de

Autor:

Allgäuer Zeitung aus Kempten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019