7. Böhmischer Abend
Im Willofser Bürgerhaus erklingen Polkas, Märsche und Walzer

Schon zum siebten Mal lud die Musikkapelle Willofs am Samstag 10.11. zum Böhmischen Abend im Willofser Bürgerhaus. Dass dieser aber auch vom neu gegründeten Förderverein mitveranstaltet wurde, war allerdings eine Premiere. Und so begrüßte neben erstem Vorstand der Musikkapelle Werner Bauschmid auch Christian Röhrl, Vorstand des Fördervereins, alle Gäste, die sich im gut gefüllten Bürgerhaussaal eingefunden hatten. "Mit vollen Segeln" - so der Titel des Eröffnungsmarsch - schreiten auch die Vorbereitungen für das 47. Bezirksmusikfest in Willofs nächstes Jahr voran, an denen der Förderverein eben auch beteiligt ist. Der böhmische Abend ist dagegen eine willkommene Abwechslung zur ganzen Organisationsarbeit.

Durchs Programm führten gekonnt und humorvoll Anja Schindele und Daniel Vogg. Highlights für die Zuhörer waren wohl die technisch anspruchsvollen Stücke "Rekruten Marsch" und "Jetzt geht's los" aber auch ruhigere Stücke wie der Walzer "Träumerei". Gegen Schweigegeld in flüssiger Form verzichteten die beiden Moderatoren darauf, den Namen des Jubilars zu nennen, dem die Polka "Böhmischer Geburtstagsgruß" und der "Geburtstagswalzer" gewidmet waren. Daneben war das Programm noch gespickt mit Klassikern der Blasmusikszene, wie "Die Sonne geht auf" oder "Wir Musikanten". Bei "Noc a Samota" und "Trompetenklänge aus dem Obermindeltal" zeigte Trompeter Michael Fiener als Solist bzw. im Duett mit seinem Bruder Bernhard sein Können. Der offizielle Teil des böhmischen Abends endete mit den Märschen "Dem Land Tirol die Treue" und "Zum Städtle hinaus", die jeweils mit zugehöriger österreichischer bzw. deutscher Locke eingeleitet wurden. Wegen großem Applaus verabschiedete sich die Musikkapelle noch mit drei Zugaben von den Zuhörern.

Neujahrsblasen: 29. Dezember

Der nächste Termin, an dem man die Willofser Musikanten hören kann, ist neben Volkstrauertag und Christmette das Neujahrsblasen am 29. Dezember in Willofs und zugehörigem Umland.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by Gogol Publishing 2002-2020