Kennenlernen
Flüchtlinge: Obergünzburger Begegnungsraum wird gut angenommen

Der Tearoom im evangelischen Gemeindehaus in Obergünzburg ist regelmäßig gut gefüllt. Dabei lernen sich Asylbewerber und Einheimische bei Spielen wie Uno oder Mensch-ärgere-dich-nicht kennen.

Die Flüchtlinge können dabei ihr neugelerntes Deutsch anwenden und haben eine neutrale Anlaufstelle für Probleme aller Art. Außerdem beschleunigen die geschaffenen Kontakt im Tearoom die Integration ins Dorfleben. Diese Integration hilft sehr dabei, Ressentiments zu überwinden, sagen die Organisatoren.

Mehr über das Thema erfahren Sie in der Freitagsausgabe der Allgäuer Zeitung, Ausgabe Marktoberdorf, vom 08.04.2016.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by Gogol Publishing 2002-2020

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen