Festtag
Einmal im Jahr steht in Albrechts die Kapelle im Mittelpunkt

Der 20. September ist immer ein Festtag in Albrechts, einem der ältesten Weiler von Günzach. An diesem Tag trifft sich der Ort in seiner Kapelle, die St. Eustachius geweiht ist – und das seit 160 Jahren. Dann sind alle Kirchenbänke besetzt und der Raum für den Gottesdienst festlich mit Blumen geschmückt. <%IMG id='1405047' title='Kapelle in Albrechts'%>

Ein altes Altarbild zieht die Blicke auf sich. Es zeigt die Legende des Heiligen aus dem 1. Jahrhundert – einer der 14 Nothelfer, der auch als Schutzpatron der Jäger verehrt wird: Bei der Jagd begegnet St. Eustachius einem Hirsch, der ein Kreuz im Geweih trägt. Die Darstellung stammt aus der Hauskapelle des einstigen Günzacher Jagdschlosses zur Zeit der stiftkemptischen Fürstäbte (vor 1802).

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by Gogol Publishing 2002-2020