Lenzkeller
Die wechselvolle Geschichte des Lenzkellers

Tanzen und Partys feiern heißt seit 40 Jahren das Motto der Diskothek Lenzkeller in Obergünzburg. An den Weihnachtstagen, 25. und 26. Dezember, feiern die Wirtinnen Julia und Nadja Maucher das Jubiläum. Die Geschichte des Anwesens jedoch reicht noch viel weiter zurück. Seit 1868 war das Grundstück im Besitz der Familie Lenz, die im Obergünzburger Ortskern Bier braute und den außerhalb gelegenen Keller als Bierlager nutzte - bis zum Verkauf der Lenzbrauerei im Ort an die Rosenbrauerei Kaufbeuren (1919).

Ein Wirtshaus «Lenzkeller», das der heutigen Disco den Namen gab, habe es seines Wissens schon seit dem 19. Jahrhundert gegeben, blickt Konrad Lenz (70) zurück. Im Lenzkeller selbst habe seine Familie dann von den 1920er bis in die 50er Jahre noch Bier gebraut. Diese Kellerräume stehen heute leer, die Diskothek befindet sich in einem darüberliegenden Kellergeschoss. 1973 hat Lenz das Lokal an Karl Maucher verkauft.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen