Sitzung
Delegierte der Verwaltungsgemeinschaft Obergünzburg beraten in Untrasried über Haushaltsplan

Über die Aufstellung des Haushaltsplans 2015 berieten die Delegierten der Verwaltungsgemeinschaft (VG) Obergünzburg im Untrasrieder Sitzungssaal.

Hausherr Alfred Wölfle dankte dem Personal der VG und Vorsitzendem Lars Leveringhaus für die 'ausgezeichnete Unterstützung' der Mitgliedsgemeinden und sprach von einer 'bürgernahen Verwaltung'. Die Zusammenarbeit in der VG erspare den drei Gemeinden noch weit größere Personal- und Büroausgaben - und dies bei absoluter Selbstständigkeit, so Wölfle.

Laut VG-Kämmerer Christoph Brenner sind zur Abwicklung des Haushaltsjahres 2015 knapp 1,2 Millionen Euro im Verwaltungshaushalt und 35.500 Euro im Vermögenshaushalt erforderlich. Die Ausgaben der VG betreffen hauptsächlich Personalkosten und Mieten sowie EDV- und Bürobedarfskosten. Die Ausgaben der allgemeinen Verwaltung steigen geringfügig von 1,05 auf 1,07 Millionen Euro. Beispielsweise erhöhen sich die Ausgaben für ehrenamtliche Tätigkeiten von 4.000 auf 7.000 Euro sowie für Tagungen und Fortbildung von 400 auf 2.500 Euro.

Weiteres zur Aufstellung des Haushaltsplans 2014, sowie zum Abschluss des Haushaltsjahrs 2013 lesen Sie in der Allgäuer Zeitung (Marktoberdorf) vom 24.11.2014 (Seite 32).

Die Allgäuer Zeitung erhalten Sie im ganzen Allgäu

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2019