Dokumentation
Ausstellung zur Euthanasie während des Nationalsozialismus in Obergünzburg

Sie wollen, dass so etwas nie, nie wieder passieren kann. Daher holen Wilhelm Weinbrenner und Peter Bartl von der die Arbeitsgemeinschaft Lokalgeschichte Obergünzburg eine Ausstellung in die Marktgemeinde, die an die Opfer der Schreckensherrschaft der Nationalsozialisten erinnern soll. Sie geben ihr den Titel 'Gleich nebenan'.

Denn die Opfer, um die es hier geht, waren Patienten der Heil- und Pflegeanstalt (heute Bezirkskrankenhaus) Kaufbeuren/Irsee. Dort wurden sie im Dritten Reich aufgrund ihrer Erkrankung infam ermordet. Sie fielen dem Euthanasie-Programm der Nazis zum Opfer. Prof. Michael von Cranach, Direktor des Bezirkskrankenhauses Kaufbeuren von 1980 bis 2006, hat die Ausstellung, die dieses dunkle Kapitel beleuchtet und die er 'In Memoriam' nennt, schon 1999 zusammengestellt.

'In Memoriam' war bereits an anderen Orten zu sehen. Die Ausstellung dokumentiert auf 24 Tafeln eindrucksvoll mit Texten, Schriftstücken, Fotografien und Video-Interviews mit Zeitzeugen die verschiedenen Phasen des NS-Vernichtungs-Programmes, wie die 'AktioN T4', das Hungersterben und Tötungen durch Medikamente. Die Ausstellung will den über 2000 Opfern von Kaufbeuren/Irsee ein Gesicht geben. Die Ausstellung in Obergünzburg wird am Freitag, 24. April, um 18 Uhr im Rathausfoyer eröffnet. Sie geht bis 22. Mai. Begleitet wird sie von etlichen Vorträgen und einer Lesung.

Mehr über das Thema erfahren Sie in der Allgäuer Zeitung, Ausgabe Marktoberdorf, vom 21.03.2015.

Die Allgäuer Zeitung erhalten Sie im ganzen Allgäu

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen