Festival
Altrocker Andy Susemihl schlägt beim End of Summer in Willfos andere Töne an

Vielleicht lag es an seiner frühen Spielzeit. Vielleicht am Wetter, das viele Besucher beim End of Summer in Willofs draußen auf dem Campinggelände hielt. Vielleicht lag es aber auch daran, dass Andy Susemihl längere Zeit in Kalifornien gelebt hat und die Mehrzahl der vielen hundert jungen Festivalbesucher den Gitarristen nicht mehr kennt. <%IMG id='1607790' title='End of Summer 2016'%>

Tatsache war, dass der Platz vor der Hauptbuhne des Saitenkunstlers erstaunlich leer blieb und Susemihl mit seinem feinnervigen Gitarrensound offenbar stilistisch nicht zum Programm des <%LINK text='End of Summer passte, wo es in diesem Jahr mit einem guten Dutzend Bands' id='2348772' tag='' type='Artikel' %> wüst krachte und schepperte.

Dabei langte Susemihl Ende der 1980er Jahre bei den Heavy-Metal-Bands Sinner und U.D.O. ebenfalls nicht zimperlich in die Saiten. In Willofs zeigte er im Trio vornehmlich seine entspannte und bluesige Seite mit etlichen Stücken aus der aktuellen Scheibe 'Supermihl & Superfriends Vol. 2'.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen