Party
11.000 feiern den Rockfrühling in Untrasried

31Bilder

'Volle Hütte' hieß es wieder am Wochenende beim Untrasrieder Rockfrühling. Die Veranstalter hatten zum nunmehr 18. Mal angerichtet und fast 11.000 Partygäste an den beiden Abenden ließen sich nicht lange bitten.

Viele hatten auch bereits den Vorverkauf genutzt, sodass es kaum Verzögerungen beim Einlass gab. Aus Österreich, der Schweiz und sogar aus Südtirol wurden Tickets geordert, ein Zeichen für die zunehmende Bekanntheit und Beliebtheit des 'Rockfrühlings', wie Mitorganisator Christian Schmölz erfreut feststellte.

'Bärig, super Stimmung, des sein guate Leit!', so beschrieb denn auch Peter Unterreiner in unverkennbarem Südtiroler Dialekt seine Eindrücke. Durch ein paar Allgäuer Motorradfahrer sei der Sterzinger auf die Veranstaltung aufmerksam gemacht worden und 'ganz sicher nicht zum letzten Mal' hier gewesen.

Mit den Bands Rock Olymp, Lost Eden, Shark und Born Wild auf der Hauptbühne hatten die Veranstalter offensichtlich an beiden Tagen den Geschmack des Publikums getroffen.

Mehr über das Thema erfahren Sie in der Montagsausgabe der Allgäuer Zeitung, Ausgabe Marktoberdorf, vom 04.04.2016.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen