Rückblick
Vor 20 Jahren suchte eine Jahrhundertflut das Allgäu heim

Durch sintflutartigen Regen stiegen am Pfingstwochenende 1999 Flüsse und Bäche in der Region dramatisch an.
5Bilder
  • Durch sintflutartigen Regen stiegen am Pfingstwochenende 1999 Flüsse und Bäche in der Region dramatisch an.
  • Foto: Wasserwirtschaftsamt
  • hochgeladen von Camilla Schulz

Samstag, 22. Mai 1999, vormittags: Der Katastrophenalarm wird für den südlichen Landkreis Oberallgäu ausgerufen. Seit Freitagabend sind überall in der Region 3.000 Helfer im Einsatz, zudem 1.550 Freiwillige der Feuerwehren.

Was an diesem Pfingstwochenende passiert, damit hatte zuvor niemand gerechnet. Denn Jahrzehnte lang war die Region vor schlimmen Hochwasser-Ereignissen verschont geblieben.

Jetzt hat es das Allgäu voll erwischt. Nach einer groben Schätzung sind an diesem Pfingstwochenende im Mai 1999 über 10.000 Menschen mehr oder weniger schwer von den Fluten betroffen. Einige verlieren Hab und Gut, andere kämpfen bis zur Erschöpfung gegen die braunen Wassermassen.

Allein im Oberallgäu werden am Samstag etwa 2.500 Hektar Felder, Wohngebiete und Straßen sowie Schienenwege überschwemmt. Tausende Reisende in Richtung Süden bleiben hängen, weil sämtliche Straßen in Richtung Vorarlberg und Tirol gesperrt werden. Da es auf der Alpennordseite überall extrem viel regnet, sind fast alle Pässe auf dem Weg nach Süden gesperrt – wegen Überschwemmungen und Murenabgängen unpassierbar. Und das am Pfingstwochenende, wo traditionell viele Familien aus dem Allgäu nach Italien wollen. Sonthofen ist aus Richtung Norden von Samstagvormittag bis zum Abend nicht mehr zu erreichen. Nach der Jahrhundertflut sind die Bahnstrecken KemptenReutte (Außerfernbahn) sowie Kempten-Oberstdorf längere Zeit außer Betrieb.

Weiterlesen auf allgaeu.life, dem neuen Online-Portal der Allgäuer Zeitung. 

Den kompletten Artikel finden Sie auch im e-Paper und in der gedruckten Samstagsausgabe unserer Zeitung vom 18.05.2019, erhältlich unter anderem in den jeweiligen AZ Service-Centern und im Abonnement.

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2019