Tafeln erfahren großen Zulauf
Viele Arbeitnehmer aus Gastronomie und Dienstleistungsgewerbe betroffen

Resi und Karl Weiß.
  • Resi und Karl Weiß.
  • Foto: Markus Willem, BRK
  • hochgeladen von Julian Hartmann

Am kommenden Samstag, dem Tag vor Erntedank, findet der alljährliche bundesweite Tag der Tafeln statt. Ziel des Aktionstages ist es, eine breite Öffentlichkeit auf die Lebensverhältnisse von Millionen Menschen aufmerksam zu machen, die von Armut bedroht sind oder in Armut leben. "Auch hier im Allgäu sind viele Menschen von Armut betroffen. Corona hat die Lage noch verschärft", sagt Markus Wille, Tafelkoordinator beim BRK Oberallgäu. Dies bestätigt auch Resi Weiß, die zusammen mit ihrem Mann Karl seit 17 Jahren ehrenamtlich den Tafelladen des BRK in St. Mang leitet.

"Die Tafelläden, die das BRK Oberallgäu in Kempten betreibt, haben während Corona deutlich mehr Zulauf erhalten", berichtet Markus Wille. Eine Entwicklung sei dabei auffallend gewesen: "Vor allem zu Beginn des Jahres 2021 kamen vermehrt neue Kunden aus den Bereichen Gastronomie und dem Dienstleistungsgewerbe zu uns. Damit meine ich beispielsweise Servicekräfte aus der Gastronomie, die in der Zeit der geschlossenen Wirtschaften kein Einkommen hatten und denen ja auch das ganze Trinkgeld gefehlt hat, ebenso wie Arbeitnehmer aus dem Bereich körpernaher Dienstleistungen, wie etwa Friseure. Deren Kurzarbeitergeld wurde vom ohnehin sehr niedrigen Grundgehalt berechnet." Unter den rund 100 neuen Kunden seien zudem einige ehemals Selbstständige, deren Gewerbe während der Pandemie "zum Ruhen verurteilt war", wie Wille es ausdrückt. "Bei Vielen waren durch den langen Lockdown die persönlichen Ersparnisse irgendwann einfach zu Ende und das Geld für den Lebensmittelkauf wurde knapp, sodass ihr Weg zur Tafel führte."

Resi Weiß, die den Tafelladen des BRK in St. Mang zusammen mit ihrem Ehemann leitet und gemeinsam mit rund 16 ehrenamtlichen Helfer:innen und enorm viel Herzblut betreibt, hat in "ihrem" Laden vor allem einen Zuwachs an anderer Stelle bemerkt: "Zu uns kommen jetzt mehr junge Familien", sagt die 82-Jährige. In vielen Fällen hätte einer oder hätten beide Partner durch Corona ihre Arbeit verloren und seien so mit der Zeit in finanzielle Schwierigkeiten geraten. "Die Hemmschwelle, zu uns zu kommen, ist oft sehr hoch. Sie wird erst genommen, wenn es gar nicht mehr geht", sagt sie mitfühlend.

Dass Markus Wille und die Tafel-Mitarbeitenden mitunter viel über die Schicksale der Kunden wissen, liegt an den persönlichen Gesprächen, die sich häufig zwischen Regalen und Ladenkasse ergeben. "Das kommt aber erst mit der Zeit und auch nicht immer", sagt Resi Weiß. "Vor allem anfangs sind die meisten eher zurückhaltend, denn oftmals ist auch viel Scham dabei – völlig zu Unrecht." Zugleich sei die Dankbarkeit der Menschen für die Möglichkeit, in der Tafel kostengünstig einzukaufen, sehr groß.

Dass der Nachschub an Lebensmitteln in den Tafelläden trotz Corona nie abgerissen sei, dafür ist Markus Wille dankbar. "Während der Krise wurden wir wirklich von sehr vielen Organisationen, Vereinen und von zahlreichen Privatpersonen mit Geld- und Sachspenden versorgt. So konnten wir die gesamte Zeit über für die bedürftigen Menschen da sein. Heute läuft alles wieder fast normal. Bis auf die üblichen Hygieneregeln ist der Besuch in den Tafel-Ausgabestellen wieder ganz regulär möglich."

Wer in den Tafelläden einkaufen möchte, benötigt einen Berechtigungsausweis. Dieser wird direkt in den Läden mit Ausweisdokument und Einkommensnachweis beantragt.

Tafelläden des BRK Oberallgäu in Kempten:

  • Memminger Str. 114, Mo, Mi, Sa: 12-13.30 Uhr, Di: 15-16 Uhr
  • Magnusstr. 16, Mo-Fr 12-13.30 Uhr
  • Landwehrstraße 11 (Caritas), Di: 11-14 Uhr, Mi: 15-17 Uhr, Do: 12-14 Uhr

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen