Special Straßenbauprojekte im Allgäu SPECIAL

Tiefbau
Landkreis Oberallgäu investiert 2019 fast 20 Millionen in Straßenbau

Symbolbild
  • Symbolbild
  • Foto: Werner Kempf
  • hochgeladen von Pia Jakob

Da können sich Autofahrer ebenso freuen wie Radler – der Landkreis Oberallgäu will für mehr Sicherheit und einen besseren Verkehrsfluss kommendes Jahr 19,8 Millionen Euro in den Bau und Unterhalt von Straßen sowie Radwegen stecken. Der Oberallgäuer Bauausschuss stimmte dem Investitionsplan und den Überlegungen für die Folgejahre einstimmig zu.

Nicht enthalten ist hier der von zahlreichen Oberallgäuern geforderte vierspurige Ausbau der B 19 zwischen Waltenhofen und Kempten. Man müsse den Ausbau vorantreiben, forderte SPD-Kreisrat Klaus Häger. Auch Landrat Anton Klotz sieht die Notwendigkeit, sagte aber, dass für die Bundesstraße eben eigentlich nicht der Landkreis zuständig sei, sondern das Staatliche Bauamt. Man müsse mehr Druck aufbauen, um zu einem Ausbau zu kommen. Und man brauche politische Unterstützung, sagte Klotz.

Mehr über das Thema erfahren Sie in der Freitagsausgabe des Allgäuer Anzeigeblatts vom 16.11.2018.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen