Allgäu-Wetter
Es bleibt regnerisch am Wochenende

Es wäre kein Fehler, am Wochenende den Regenschirm einzupacken. Das Wetter wird eher unfreundlich.
  • Es wäre kein Fehler, am Wochenende den Regenschirm einzupacken. Das Wetter wird eher unfreundlich.
  • Foto: Matthias Becker
  • hochgeladen von Camilla Schulz

Im Juni hatten wir noch mit drückender Hitze zu kämpfen. Im bisherigen Juli müssen wir froh sein, wenn sich die Sonne überhaupt ein wenig blicken lässt. Auch an diesem Wochenende bleibt es im Allgäu vermutlich regnerisch.

Der Freitag startet mit viel Regen und Temperaturen um die 15 Grad. Das Thermometer wandert im Tagesverlauf höchstens auf 20 Grad. Die Niederschlagswahrscheinlichkeit liegt mit 85 bis 90 Prozent sehr hoch. 

Der Samstag wird noch unfreundlicher: Wolken und Regen bestimmen das Wetter. Außerdem ist untertags mit starkem Wind von bis zu 40 km/h zu rechnen. Die Temperaturen schwanken zwischen 13 und 19 Grad tagsüber. Nachts sinkt das Thermometer auf 11 Grad.

Regnerisch soll es auch am Sonntag bleiben. Ab und zu kämpft sich aber die Sonne durch die Wolkendecke. Regen und leichter Wind werden aber dennoch das Wetter zum Wochenendausklang bestimmen. Die Höchstwerte liegen bei 19 Grad.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by Gogol Publishing 2002-2019