Mehrere Rettungskräfte im Einsatz
Zimmerbrand im Wohnhaus in Weißenhorn - 100.000 Euro Schaden

Durch ein schnelles Eingreifen konnte die Feuerwehr Weißenhorn das Schlimmste verhindern.(Symbolbild)
  • Durch ein schnelles Eingreifen konnte die Feuerwehr Weißenhorn das Schlimmste verhindern.(Symbolbild)
  • Foto: Alexander Kaya
  • hochgeladen von Svenja Moller

Am Mittwochnachmittag ist es in Weißenhorn zu einem Zimmerbrand gekommen. Rettungskräfte aus Weißenhorn, Neu-Ulm und Kötz waren bei dem Brand vor Ort. Es entstand ein großer Sachschaden.

Flammen in der Küche

Die Bewohnerin hatte die Flammen in ihrer Küche die Feuerwehr alarmiert. Die Feuerwehr Weißenhorn durch ein schnelles Eingreifen größeren Schaden abwenden und ein Übergreifen der Flammen auf andere Gebäudeteile verhindern. Durch den Brand wurde die Küche zerstört. Die Bewohnerin erlitt bei der Brandentdeckung eine leichte Rauchgasintoxikation und wurde ins Krankenhaus Weißenhorn gebracht.

Brandursache unklar

Der Schaden wird auf ca. 100.000 Euro geschätzt. Die Brandursache ist derzeit noch unklar. Die ersten Ermittlungen vor Ort wurden durch die Polizei Weißenhorn geführt. Die weitere Sachbearbeitung zur Klärung der Brandursache wird von der Kriminalpolizei Neu-Ulm übernommen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ