Unfallflucht
Wegen umgekipptem Anhänger: Auto landet bei Weißenhorn im Straßengraben

Weil der Anhänger seines Vordermannes plötzlich ins Schleudern geriet, musste ein Autofahrer in den Straßengraben ausweichen. Der Fahrer mit dem Anhänger fuhr anschließend einfach weiter. (Symbolbild)
  • Weil der Anhänger seines Vordermannes plötzlich ins Schleudern geriet, musste ein Autofahrer in den Straßengraben ausweichen. Der Fahrer mit dem Anhänger fuhr anschließend einfach weiter. (Symbolbild)
  • Foto: picture alliance / dpa-tmn | Christin Klose
  • hochgeladen von Corinna Sedlmeier

Am späten Samstagabend hat ein Autofahrer mit seinem Auto-Anhänger einen Unfall verursacht und anschließend Fahrerflucht begangen. Der unbekannte Fahrer war mit seinem Auto samt Anhänger von Weißenhorn in Richtung Biberachzell unterwegs. Im Kurvenbereich kam das Gespann ins Schleudern und kippte schließlich um. Ein entgegenkommender Wagen musste rechts in den Straßengraben ausweichen um einen Zusammenstoß zu verhindern.

Funkenflug

Der Anhänger des Gespanns streifte mit der Bordwand auf dem Asphalt, worauf Funken sprühten. Aus dem Anhänger fiel eine Schaufel in den Straßengraben. Der Wagen fuhr bei seinem Ausweichmanöver über die herausgefallene Schaufel und krachte in einen Begrenzungspfosten.

Polizei bittet um Hinweise

Der Anhänger des Gespanns stellte sich während der Fahrt wieder auf und der Unfallverursacher fuhr ohne anzuhalten weiter und flüchtete von der Unfallstelle. Am ausweichenden Auto entstand ein Sachschaden von mindestens 1.000,- €. Der Schaden auf der Fahrbahn wird auf ca. 1.500,- € geschätzt. Mögliche Zeugen des Vorfalls und zum unfallverursachenden Auto mit Anhänger werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 07309/96550 bei der Polizeiinspektion Weißenhorn zu melden.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ