Seit Oktober als Vermisst gemeldet
Vermisstensuche beendet - Mann (32) aus Neu-Ulm sitzt in München in U-Haft

Seit dem 25. Oktober wurde ein 32-jähriger Mann aus dem Raum Neu-Ulm vermisst. Der Mann wurde jetzt gefunden. Er sitzt in München in Untersuchungshaft. (Symbolbild)
  • Seit dem 25. Oktober wurde ein 32-jähriger Mann aus dem Raum Neu-Ulm vermisst. Der Mann wurde jetzt gefunden. Er sitzt in München in Untersuchungshaft. (Symbolbild)
  • Foto: Ichigo121212
  • hochgeladen von Svenja Moller

Seit dem 25. Oktober wurde ein 32-jähriger Mann aus dem Raum Neu-Ulm vermisst. Der Mann wurde jetzt gefunden. Er sitzt in München in Untersuchungshaft. 

Vorfall in München 

Wie mittlerweile bekannt ist, war Mann war nach seinem Verschwinden nach München aufgebrochen. Am 30. Oktober fiel der 32-jährige einer Polizeistreife auf der Theresienwiese auf weil er laut herumschrie. Eine zivile Streife wollte den Mann kontrollieren. Laut Polizeibericht schlug der Mann unvermittelt mit der Faust zu. Im weiteren Verlauf weigerte er sich seine Personalien anzugeben. Das führte dazu, dass die Beamten ihn vorläufig festnahmen. 

Identität erst jetzt klar

Wegen Fluchtgefahr stellte die Staatsanwaltschaft München einen Haftantrag. Seitdem sitzt der 32-Jährige in Untersuchungshaft. Umfangreiche Ermittlungen haben nun zur Klärung der Identität geführt. Die Personalien des Mannes übermittelten die Beamten des Kriminalfachdezernats 2 der Münchner Kripo nun an die Staatsanwaltschaft. Gleichzeitig gilt der Vermisstenfall bei der Neu-Ulmer Kripo als geklärt.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ