Auffahrunfall auf der Autobahn
Sieben Autos krachen auf der A7 bei Illertissen ineinander

Auf der A7 kam es zu einem Auffahrunfall mit sieben beteiligten Autos. (Symbolbild)
  • Auf der A7 kam es zu einem Auffahrunfall mit sieben beteiligten Autos. (Symbolbild)
  • Foto: David Yeow
  • hochgeladen von Holger Mock

Am Donnerstagnachmittag ist es auf der A7 bei Illertissen zu einem Auffahrunfall mit sieben beteiligten Autos gekommen. Ein 48-jähriger Mercedes-Fahrer und ein 34-jähriger Renault-Fahrer mussten zwischen den Anschlussstellen Vöhringen und Illertissen wegen eines Staus stark abbremsen. Eine nachfolgende 29-jährige Mazda-Fahrerin konnte jedoch nicht mehr rechtzeitig bremsen. Sie fuhr auf den Renault auf und schob auf den Mercedes. Den nächsten drei Autofahrern erging es genauso. Sie krachten ebenfalls in die bereits stehenden Fahrzeuge oder in die Leitplanke, obwohl sie versuchten auszuweichen.

Leicht verletzt und knapp 40.000 Euro Sachschaden

Bei dem Unfall verletzte sich eine Frau leicht. Sie kam in ein umliegendes Krankenhaus. Vier beschädigte Autos mussten von der Unfallstelle abgeschleppt werden. Es entstand ein Gesamtschaden von etwa 40.000 Euro. Die Feuerwehr musste die Straße teilweise sperren und den Verkehr umlenken.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ